Back 

1 bis 5 von insgesamt 5

  • Der 330

     
    Auf dem Konto des "330" stehen 8 erste Konkurse, und das gegen hohe Taubenzahlen!  
    In der Saison 2001 sorgte dieser echte Ausnahmeathlet für ganz besonderes Aufsehen, als er sich mit 3 x 1. Konkurs und 300 As-Punkten die Monatswertung "As-Taube Monat Juni '01" sicherte! Und dies nicht gegen Taubenzahlen, die gerade einmal die 1.000-Tauben-Regelung erfüllten, sondern auch im Wettstreit bei echten Großauflässen: 

     Er flog im Juni 2001: 

     1. Konkurs 435 km gegen 1.800 Tb.
    
1. Konkurs 540 km gegen 4.900 Tb.

    1. Konkurs 430 km gegen 7.500 Tb. 

     Mit den 5 (fünf) 1. Konkursen aus den Vorjahren (3 x 1. Konkurs in 2000) stehen insgesamt 8 (acht) 1. Konkurse auf dem Konto des "330". 

     Neben diesen 1. Konkursen kann der "330" aber auch noch zusätzlich auf eine Reihe von Spitzenpreisen verweisen, so u.a. 2. Konkurs gegen 8.500 Tauben. 

     Leider verletzte sich der "330" zum Ende der Saison 2001 hin im Schlag, so dass er die beiden letzten Flüge nicht mehr geschickt werden konnte. Bei den bis dahin gesammelten Punkten hätte das Ergebnis in der As-Taubenwertung vielleicht noch etwas anders ausgesehen. Allerdings stellte Günter Prange in der Saison 2001 auch ohne den Ausnahmeathleten "330" den 1., 4. und 8. As-Vogel auf Bundesebene sowie das 2. und 26. As-Weibchen, natürlich auch auf Bundesebene. 

     Der "330" stammt aus dem Koopmann-Vogel "NL 959". Die Mutter des "330", die B-93-6685736 holte sich Günter Prange bei André Bellens, der sie aus seinem Topzuchtpaar "Kobe" (B-86-6470410/1. Asduif GVAK '86) x "Viviane" (B-85-6210449) zog. 

     Pure Leistungslinien zusammengebracht = "330" Der "3. As-Vogel BRD 2005", der "1530" ist ein Sohn des "330". 

    Abstammung

  • Der B-336

     
    B-96-2421336 - Sohn „De Vooruit“
    Superzuchtvogel bei Günter Prange, in Verbindung mit der 02098-98-568 (Tochter Ringlose Nr.12) sind deren Nachzuchten, sehr starke Flieger und überragende Vererber. 

    Hierzu einige Beispiel:</br>
    Prange „1001" (2000: 12/12 Pr. mit 1058,23 As-Pkt.) Er versagte in seinen  drei Reisejahren kein einziges Mal.</br>
    Prange "1002" (2003: 40. As-Vogel BRD) Er versagte zwei und dreijährig kein einziges Mal.</br>
    Prange "346" (23. As-Vogel2003 BRD) 1. As-Vogel im Regionalverband 3x1.Konkurs, beim Endflug 2. Konkurs gegen 8004 Tauben.</br>
    Prange "1056“ ihre Tochter 07259-08-15 fliegt bei uns als jährig 11/11 mit 856,95 As-Punkten und 2 x 1. Konkurs. Vater der „-08-15“ ist übrigens der 02098-05-675 (1. As-Vogel 2006, Monat Mai auf Bundesebene)

    Abstammung

  • Der Ringlose

     
    Sohn und Enkel: "1. AS-Vogel des Verbandes" 
     "1009" und "1038" sind zwei Kinder des "Ringlose Nr. 12" aus dem Jahr 2000, die beide 12/12 fliegen. Für die meisten wäre das schon Grund genug, den Vogel als Superzuchtvogel zu titulieren.
    Welches Superlativ will man dem "Ringlose Nr. 12" dann aber erst verleihen, wenn man weiß, dass er auf eine Vielzahl gleichen und ähnlichen Leistungsträgern zurückblicken kann, und wenn man dann noch weiß, dass er sowohl Vater des "1. As-Vogels des Verbandes 2001" bei Günter Prange, Großvater des "1. As-Vogels des Verbandes 2002" bei der SG Beumer-Sandbothe und Vater des "2. As-Vogels des Verbandes 2002" bei Günter Prange ist?

     Den "1. As-Vogel des Verbandes 2001" gibt bei Günter Prange der "Ringlose Nr. 12" in Verbindung mit der reinen Delbar-Täubin 02098-93-665 (aus Vollgeschwistern), deren Mutter ("84-721") die Nestschwester des Großvaters ("84-722") vom "Ringlose Nr. 12" ist.

     Den "1. As-Vogel des Verbandes 2002" züchtet die SG Beumer-Sandbothe aus dem Koopmann-Vogel "Sohn Gandor" und der "Tochter Ringlose Nr. 12". Die "Tochter Ringlose Nr. 12" ist eine Halbschwester zum "1. As-Vogel des Verbandes 2001", denn sie hat auch den "Ringlose Nr. 12" zum Vater, allerdings die 02098-98-745 aus NL-98-5823745 zur Mutter.

     Den "2. As-Vogel des Verbandes 2003" gibt bei Günter Prange der "Ringlose Nr. 12" in Verbindung mit der Koopmann-Täubin "Tochter Ons Louis".

     Den 1. As-Vogel BRD 2005 züchtet Toni von Ravenstein aus der Taübin 02098-98-1279. Sie stammt wiederum aus dem "Ringlose Nr. 12" in Verbindung mit der Delbar-Täubin 02098-93-665. Die 1279 ist somit eine Vollschwester zum "Eurostar 802" (1. As-Vogel BRD 2001).

     Es wird deutlich, hinter der Topleistung auf den Spitzenschlägen stehen immer wieder die ganz besonderen Tauben! 

    Abstammung

  • Der 959

     
    Dieser "Koopmann-Vererber" gibt bei Günter Prange reihenweise die richtig Guten!
    Sein Vater ist der "Beatrixdoffer" (1. St. Ghislain Hornu gegen 10.828 Tb. und Bruder zum Stammvogel "Zitter"), seine Mutter die "Sultana" (Tochter des "Eric": 1. Uden/15.511 Tb., 1. Beek/14.881 Tb.)!

     Der "959" kann auf eine Vielzahl von 1. Konkurssiegern und seinen Kindern, Enkeln und Urenkeln verweisen. Die wohl berühmtesten Söhne sind der "146", der "330" und der "Ringlose Nr. 12".

     Der Vorausflieger "146" mit 6 x 1. Konkurs bei Günter Prange sowie der "330" mit 8 x 1. Konkurs bei Günter Prange und das gegen große Taubenzahlen sind Tauben der Extraklasse.

     Der "330" hat die Bellens-Täubin aus "Kobe" x "Viviane" zur Mutter, der "146" dagegen die 02098-94-893, Tochter des reinen Delbars 02098-84-722, dem Miterringer aller damaligen Meisterschaften und Medaillen.

     Ein Halbbruder des "330" und Vollbruder des "146" ist der "Ringlose Nr. 12"! Er kam sofort in den Zuchtschlag und bewies dort auf Anhieb, dass die Kinder des "959" die Fähigkeit des Vorausfliegens nicht nur in sich haben, sondern diese auch an ihre Nachkommen weitergeben. 

    Abstammung

  • NL-93-1979344 Het Wonder

     
    Het Wonder ist einer der besten Tauben, die jemals in den Niederlanden flog.
    Er flog unter anderem:
    1. vs. 10229 Tauben
    1. vs. 10056 Tauben
    1. vs.   5087 Tauben
    1. vs.   5038 Tauben
    8. vs.   9805 Tauben
    12.vs.10830 Tauben
    Franz Werner Revermann kaufte diesen super Vogel für ein "kleines" Vermögen von Gerritsen / v. Looyengoed. Ein absoluter Glücksgriff, denn Het Wonder zählt heute zu einen der besten Zuchtvögel, die es je gab.

    Abstammung

Back